Sie sind hier: Startseite > Roseninfo > Rosen nach Wuchs > Zwergrosen

Zwergrosen

Miniaturgarten für den Balkon

Zwergrosen gibt es in Deutschland seit dem Jahr 1929, benannt rosa roulettii. Später fand man jedoch heraus, dass Zwergrosen schon seit dem späten 19. Jahrhundert in Paris gezüchtet wurden. Gleichsam als kleine Geschwister der Garten - und Edelrosen sind Zwergrosen jedoch eher für Balkonkasten und Fensterbrett als für die Haltung im Garten geeignet. Zwergrosen sind nur begrenzt resistent gegen typische Rosenkrankheiten wie Sternrußtau oder Mehltau.

Durch die Haltung im Balkonkasten kann man das Infektionsrisiko minimieren. Sonnige Standorte, an denen die Blätter rasch abtrocknen können, minimieren das Risiko für Pilzbefall. Zusammen mit Kräuterstauden wie Lavendel in einem Pflanzkasten können Zwergrosen ein blühender Blickfang auch für Hobbygärtner mit geringem Platz zur Gestaltung sein. Will man Zwergrosen im Innenraum halten, sollte man sie von unten über einen Untersetzer gießen. Überschüssiges Wasser sollte abgegossen werden, um Staunässe zu vermeiden.

Warum sind Zwergrosen klein?

Zwergrosen sind das Ergebnis gezielter Züchtung, wobei in der Zucht auch Wuchshemmer eingesetzt werden, um die Pflanze in einer bestimmten Größe zu halten. Als Topfrosen sind Zwergrosen auch auf dem Balkon oder dem Fensterbrett hübsch anzusehen. Durch Stecklinge, die man acht Wochen in einem Minigewächshaus lässt, lassen sich Zwergrosen relativ einfach selbst vermehren.

Sonnenkind

Wie der Name schon andeutet, strahlt die Zwergrose Sonnenkind mit leuchtend gelben Blüten. Die Zwergrose Sonnenkind erinnert an eine Miniatur Teerose und zeichnet sich durch eine lange Blühdauer mit remontierenden Blüten aus. Da sie dicht und buschig wächst, lässt sich Sonnenkind schön als Kübelrose einsetzen.

 

Schneeküsschen

Schneeküsschen ist eine romantisch nostalgisch anmutende Zwergrose mit elfenbeinweißen bis zartrose changierenden Blüten. Die zart anmutende Zwergrose Schneeküsschen ist anfällig für Sternrußtau, weswegen sie sich für Haltung in Balkonkästen empfiehlt. Auch auf der Fensterbank ist Schneeküsschen eine schöne blühende Bereicherung für den Innenraum.

 

Coco

Die Zwergrose Coco mit ihrem exotisch anmutenden Farbenspiel erinnert an Coctailabende unter Palmen und südliche Sonnenuntergänge. Die Blüten der Zwergrose Coco verlaufen von lachsfarben bis hellorange. Dieses Farbspiel macht sie auf Balkon und Terrasse zu einem hübschen Blickfang. Der Wuchs der Zwergrose Coco ist buschig und kompakt. Im Vergleich zu anderen Zwergrosen hat sie eine relativ hohe Resistenz gegenüber Sternrußtau.

 

Zwergkönig 78

Die Königin der Zwergrosen glänzt in einem schönen, kräftigen Dunkelrot und erinnert an die kleine Ausgabe einer klassischen, dunklen halbgefüllten Beetrose. Als kräftiger Farbtupfer für Balkon und Terrasse eignet sich der Zwergkönig 78 hervorragend für Anzucht in Pflanztrögen oder Balkonkästen. da sie eine relativ hohe Anfälligkeit zu Sternrußtau und Mehltau aufweist, sollte man ab und an mit pflanzenstärkenden Mitteln wie Baldrian - Extrakt oder Ackerschachtelhalm - Extrakt vorbeugend pflegen.

 

Für die freundliche Bereitstellung der Bilder danken wir Rosen Kordes